Guyan

Aus OsomyrWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Guyan ist das größte Land der Welt Eluyan

Der Westen des Landes besteht hauptsächlich aus saftigem Grasland, das nur vereinzelt von kleineren Wäldern unterbrochen wird. Mitheldarien ist die Hauptstadt der Elben und liegt grob im Nordwesten ca. 3 Tagesreisen von der nördlichen Grenze (Nebelgrenze) entfernt.

Der Norden wird überall von der Nebelgrenze abgeschlossen, niemand weiß, was dahinter liegt (vergessenes Reich). Im Nordosten sind dichte Wälder und letzte Ausläufer des großen Gebirges.

Zur Mitte hin erhebt sich das große Gebirge, an seiner westlichen Seite schließt sich Moorgebiet an, auf der östlichen Seite dichte Wälder. In den Wäldern, nahe am Gebirge ist die Hauptstadt der Kobolde (Tosch’ran) mit dem königlichen Schloss zu finden.

Im Osten sind ebenfalls viele, teils sehr dichte Wälder. Die Küste ist besiedelt, hier ist auch die Hafenstadt Eratir zu finden. Entfernung zur Koboldstadt ca. 3 Tagesreisen, nach Mitheldarien mindestens 5 Tagesreisen. Von Eratir aus kann man per Schiff sowohl nach Kray’lera als auch nach Reg’arash reisen. Je weiter man nach Süden kommt, desto lichter werden die Wälder, bis sie in Steppenlandschaft übergehen.

Im Süden des Landes mischt sich die Steppe wieder mit kleineren Wäldern, die aber bald von einem Gebirge und einer Hochebene abgelöst werden.

Klima: Eher gemäßigt. Richtigen Schneefall gibt es kaum. Temperaturen zwischen 5°C und 25 °C. Im Gebirge ist es kühler, dort kann Schnee auch mal liegen bleiben.

Persönliche Werkzeuge